Artikel » Karriere » Fit fürs Bewerbungsgespräch Artikel-Infos
   

Karriere   Fit fürs Bewerbungsgespräch
24.03.2005 von Lucy Lu

Auf diese sieben Stärken sollten Sie bauen
Quelle: http://onkarriere.t-online.de

"Befragt man fünf Bewerbungsexperten, bekommt man sieben verschiedene Antworten," klagt ein frustrierter Absolvent. Sein Fehler: Er fragt nach Vorschriften. Schauen wir besser nach Vorbildern und arbeiten wir heraus, was Erfolgreiche im Beruf so stark macht.

Fachliche Kompetenz - Begeisterungsfähigkeit
Selbst Menschen mit langjähriger Berufserfahrung vergessen, dass man ihnen ihre fachliche Eignung nicht an der Nasenspitze ansieht. Ohne Nachweis der Jobtauglichkeit, zusammengesetzt aus Berufserfahrung, Fachwissen und Arbeitsbefähigung, kommen Sie nicht ins Gespräch. Und im Gespräch müssen Sie glänzen. Berichten Sie begeistert von Ihrem Beruf. Wenn Sie selber einmal die Wahl zwischen zwei gleich starken Kandidaten haben, werden Sie zweifellos den nehmen, der seinen Job mehr liebt.

Kenntnis der Erfordernisse - Selbstsicherheit
Eine der ältesten Geschäftsregeln lautet: Es ist besser, vorab zu wissen, worüber einen die Gegenseite noch informieren wird. Recherchieren Sie alles, was Sie über ein Unternehmen erfahren können. Versuchen Sie vor allem auch, sich ein genaues Bild über die angestrebte Position zu verschaffen. Zeigen Sie in Ihrer Präsentation, dass Sie den ausgeschriebenen Job verstehen und sicher meistern. Ihre Selbstsicherheit erwächst aus Ihrem Wissen und macht Sie überzeugend.

Eigene Stärken im Jobinterview hervorheben.

Kenntnis der Ziele - Unterordnung
Jede Organisation verfolgt eigene Ziele. Diese zu erreichen ist eine simple Überlebensfrage. Mitarbeiter sind dafür da, energisch auf Ziele hinzuarbeiten. Wenn man Sie nach Ihren privaten Zielsetzungen fragt, achten Sie darauf, dass diese Sie nicht davon ablenken, Ihr Bestes für eine Organisation zu geben. Verdeutlichen Sie stets, dass Sie Ihr privates Wohl dem Firmenwohl unterordnen.

Kenntnis der eigenen Grenzen - Überzeugungsfähigkeit
Leute, die keine Meinung haben und nicht sagen, was sie wollen, machen einem das Leben zur Hölle. Arbeitgeber ordnen Menschen Arbeit zu. Unterstütze Sie bei der Verhandlung den Gesprächspartner bei seinem Job: Sagen Sie klar, was Sie wollen, was Sie nicht wollen und wo Ihre Grenzen sind. Vertreten Sie Ihr Anliegen offensiv. Jobanbieter haben nichts davon, Sie auf einen Platz zu setzen, auf dem es Sie nicht lange hält. Jobanbieter lassen sich auch überzeugen. Nur Mut!

Kenntnis der Spielregeln - Zuverlässigkeit
In einer Welt voller Unwägbarkeiten sollen wenigstens die Mitarbeiter berechenbar sein. Unterlassen Sie darum alles, was Ihr Gegenüber als Zeichen von Unzuverlässigkeit deuten könnte und unternehmen Sie alles, um Ihren Einklang mit den Regeln der Firma zu demonstrieren. Dass andere sich auf Sie verlassen können, ist eine der wichtigsten Botschaften, die Sie als überzeugender Bewerber aussenden.

Kenntnis der Umgangsformen - Liebenswürdigkeit
Die Welt der Arbeit ist eine Welt der Menschen, die sich die Arbeit teilen. Diese Menschen suchen sich keine Mitarbeiter, die anecken, anstoßen, angreifen, anpflaumen, anschreien, anöden oder anstandslos ihr Ego ausleben. Im Zweifelsfall werden darum lieber die Liebenswürdigen, Wohlerzogenen und Anpassungsbereiten eingestellt.

Kenntnis der Stärken - Mannschaftsgeist
Arbeit bedeutet in der Regel Zuarbeiten und Teamwork. Arbeiten Sie gegenüber Jobanbietern nicht nur Ihre persönlichen Stärken heraus, sondern verdeutlichen Sie, wie diese dem Team zugute kommen. Jobanbieter sind wie Vereinsmanager: Sie kommen ohne Stars nicht aus, doch das Team geht über alles.


Druckansicht   druckbare Version anzeigen
Seite empfehlen   Seite empfehlen
0 Kommentar(e)   kommentieren
Wertung ø 9,00
1 Stimme(n)
Seitenanfang nach oben